Springe zum Inhalt

Den älteren Mitgliedern etwas zurückgeben

Dieser Idee ließen der 1. und 2. Vorsitzende des Schützenvereins Kaltenweide, Axel Siebert und Jörg Engel, Taten folgen. Ab sofort sinkt der Beitrag automatisch für ältere Mitglieder mit einer langjährigen Mitgliedschaft spürbar, um unter anderem Anerkennung für die vergangenen Mitgliedsjahre auszudrücken. Dieses Vorhaben beschlossen die Mitglieder des Schützenvereins am vergangenen Freitag auf der Jahreshauptversammlung im Schützenhaus Kaltenweide einstimmig.

Mit einer anschaulichen Präsentation leitete Siebert die Versammlung und führte währenddessen zu dem Thema: Probebetrieb „Dart“. Ab sofort ist es möglich, auf drei Dart-Scheiben im Schützenhaus Kaltenweide Pfeile gekonnt zu platzieren. Besondere Aufmerksamkeit galt dem Stichwort Neubau, zu dem es bereits in der Vergangenheit einige planerische Prozesse im Hintergrund gab und die sogenannte „Bauprojekt- Gruppe“ ins Leben gerufen wurde. Hier gilt, für das kommende Jahr besonders viel Kraft und Zeit zu investieren, um einen Neubau des Schießstands und damit verbundenen Vergrößerung des Schützenhauses voranzubringen – aktuell befindet man sich hierzu in der Erstellung von Raum- und Nutzungskonzepten.

Zur Erreichung dieses großen Ziels war es auf der Jahreshauptversammlung unerlässlich, die turnusmäßig ausscheidenden Posten neu- bzw. wiederzuwählen: Sabine Letmathe wurde als Schriftführerin wiedergewählt. Sergej Ille bleibt erneut stellvertretender Fachwart Pistole, ebenso Wilfried Ohlendorf als Beisitzer. Lars Baumgarte ist neuer, alter Fahnenträger. Zum Fachwart für Wurfscheiben wurde Michael Rischer gewählt. Neue Kassenprüferin darf sich Vanessa Trage nennen. Lutz Dörries (Fachwart Wurfscheibe) verlässt seinen Posten auf eigenen Wunsch, Martin Seeßelberg (Kassenprüfer) musste seinen Platz turnusgemäß freimachen. Beide wurden für Ihre Verdienste geehrt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.